Print Friendly, PDF & Email

51. Samstagswanderung vom Ricken – Alp Oberhüttenbüel Regelstein – Uetliburg 15. Juli 2017

Trotz nicht so toller Wetterprognose wagen sich acht Unerschrockene zum Startpunkt auf den Ricken. Hier gibt es den obligaten Kaffee (Glück gehabt, ab morgen wären Betriebsferien!). Frisch gestärkt steigen wir den Toggenburger Höhenweg hinauf, biegen aber vor dem Abzweig Regelstein ostwärts ab. Hier geht es durch ein wie es scheint unberührtes Hochmoor zur Alp Wyssboden. Ein kurzes Stück weglos den Hang hinauf quetschen wir uns an einem Holzgatter vorbei auf den Wanderweg Richtung Oberhüttenbuel. Hier habe ich Tische und Bänke mit prächtiger Rundsicht für unser Picknick reserviert. Die Alp wird im August abgerissen und etwas weiter südlich wieder neu erbaut. Ausser ein paar Kälbli auf der Weide ist niemand zu sehen. Die Bergspitzen sind leider verhangen, aber ab und zu kämpft sich die Sonne durchs Wolkenmeer.

Noch 76m hinauf, und wir teilen mit etlichen Kühen die Sicht auf den Regelstein wie auch den Weg zur Alp Egg. Durch Mager- statt Kuhwiesen gehts nun zum Berggasthaus Rittmarren. Nun scheint die Sonne, und wir ergattern einen grossen Tisch. Der Härdäpfelsalat wird besonders gelobt. Da wir den pünktlichen Aufbruch vertrödeln, ändern wir das Tourenziel und laufen durch Wald- und Feldwege, vorbei an neugierigen Lamas, Richtung Uetliburg, wo wir noch eine halbe Stunde auf Bänklis plaudernd verbringen, bis der Bus uns Richtung Uznach transportiert. – Gut gelaunte, liebe Wanderer, ein neuer Gast, es hat Spass gemacht.

Statistik:
Strecke 11 km, 550 hm auf- und 640 abwärts, Wanderzeit 3½ Std.
Siegrid Faehre