Print Friendly, PDF & Email

Gletschertrekking 16. bis 18. Juli 2017

Vom Sonntag 16. bis Dienstag 18. Juli 2017 fand das diesjährige Trekking auf dem Gletscher statt. Die mehrtägige Tour brachte uns in die Nähe des Clariden, ein bestens bekannter Gipfel.

Am Sonntag war die Anfahrt nach Urnerboden und die Gondelfahrt auf den Fisetengrat. In etwas über vier Stunden erreichten wir den Gipfel des Gemsfairen. Der Abstieg via Joch zur Claridenhütte war anschliessend recht heikel. In naher Zukunft soll es dort einen besseren Weg mit sogar Ketten geben.

Von der Claridenhütte ging es am Montag via Claridenfirn zur Planurahütte. Der Abstecher auf den Clariden reizte uns und wir gingen hinauf zum Bergschrund. Dieser war für unsere Gruppe eine grosse Herausforderung, der wir uns nicht stellten. Wir setzten den Weg fort in Richtung Planurahütte.

Am dritten und letzten Tag gingen wir los in Richtung Chammlijoch. Der Aufstieg auf das Joch gestaltete sich wider Erwarten einfach. Oben auf dem Joch zwangen uns ein paar Spalten zu kleinen Umwegen. Vom Joch blieb nur noch der Abstieg zum Klausenpass via das bekannte Iswändli.

Der Bericht ist textlich etwas kurz geraten, dafür ist die Bebilderung reicher. Ein Bild sagt schliesslich mehr als tausend Worte!

Der Tourenleiter
Jürg Hari