Print Friendly, PDF & Email

LVS Übung 22. Januar 2017

Für diese Tour hatten sich 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen – Skifahrer und Schneeschuhläufer – angemeldet. Ziel wiederum: „Obererbs (Elm) 1700 M.ü.M“.

Pünktlich erreichten wir den Ausgangs- und Treffpunkt. Nach dem LVS Check ging es durch den wunderschön verschneiten Wald Richtung Obererbs, wo wir einen kurzen Halt im Skihaus einlegten.

Nach der Stärkung ging es raus und wir suchten die «Verschütteten». Hier die drei wichtigsten Voraussetzungen für eine Tour bei Lawinengefahr:

  • Kenntnis des LVS Handbuchs; auch erhältlich im Internet unter dem jeweiligen Hersteller
    (z. B. pieps.com).
  • Kenntnis des Lawinenberichtes: Erhältlich bei slf.ch; Bitte auch die Interpretationshilfe konsultieren: http://www.slf.ch/schneeinfo/zusatzinfos/interpretationshilfe/interpretationshilfe_d.pdf
    Dort sind die wichtigen Begriffe wie „steiler Hang“ oder „geringe Zusatzbelastung“ beschrieben. Sie weichen vom üblichen Sprachgebrauch etwas ab und sind präziser.
  • Kenntnis des Tourenführers (Exposition und Hangneigung)

Alles Weitere ist Zugabe. Lawinengefahr herrscht immer und ist übrigens auch nur bedingt abhängig von der Schneehöhe.

Wir schauten uns die Taktik bei mehreren Verschütteten und auch das ganze Drumherum wie Feinsondierung, Ausgraben und Verhalten bei Lawinenunfällen an. „Lawinenunfall“ heisst auch, dass es ein Unfall ist. Also darf man sofort alarmieren. Die Suche geht aber in jedem Fall vor!

Details zur LVS-Suche gehören nicht in den Bericht, sondern man muss es gemacht haben. Wir werden auf Touren hin und wieder repetieren. Auch das LVS Handbuch muss man kennen.

Ganz zum Schluss gruben wir ein Schneeprofil. Der Schneedeckenaufbau entsprach den vom SLF erhobenen und wir sahen deutlich den eher günstigen Aufbau. Ganz am Boden hat es nur eine dünne Schwimmschicht. Diese gibt es immer in den ersten ein bis zwei Zentimeter über dem Boden. In Bodennähe ist es ja Null Grad (weshalb die Mäuse dort leben können). Es wird sich wandeln, denn eine Schneedecke ist ein dynamisches Gebilde.

Wir fühlen uns nun gerüstet, die geplanten Touren während diesem Winter in Angriff zu nehmen.

Jürg Hari