Print Friendly, PDF & Email

Papiersammlung 6. Januar 2018

Einen so frühen Sammeltermin hatten wir lange nicht mehr. Unsere Befürchtungen, das Sammeln bei Schnee und Winterkälte durchführen zu müssen, treffen zum Glück nicht zu. Es bleibt trocken, nirgends ist Schnee zu sehen und kein Glatteis bringt uns ins Schleudern.

Um neun Uhr nehmen wir, drei Teams der Naturfreunde und drei Teams vom Gemischten Chor Sängerbund Rüti, die Arbeit in den uns zugeteilten Quartieren auf.

Ich kann nur aus meiner Sicht aus dem Gebiet Fägswil berichten, doch nehme ich an, dass es den andern etwa ähnlich ergangen ist. Die Papierhaufen an den Sammelplätzen sind eher klein. Es gibt Orte, an denen nur vorbildlich geschnürte Bündel gelagert sind, an andern stehen auch die eigentlich verbotenen Tragtaschen bereit. Einmal treffen wir auf einen chaotischen Abfallplatz, wo wir nur das einigermassen gebündelte Altpapier mitnehmen. Einmal bittet uns ein Anwohner, die Zeitungsbündel aus seinen Kellerräumen zu holen und einmal liegen Zeitungsbündel an einem Platz, den wir vorher schon geräumt haben.

Das Tageshighlight ist der reichhaltige Znüni, den Anni für uns bereit gestellt hat: Sandwiches, Suppe, kalte Getränke, Kaffee und Guetzli. Ganz herzlichen Dank. Bereits am Mittag ist die Arbeit erledigt, den Lohn dafür erhält unsere Sektionskassierin dann Ende Jahr.

Herzlichen Dank, Paul, für die Organisation.

Januar 2017 Organisation: Paul Hintermann; Bericht: Hansruedi Keller

Teilnehmende: 10