Print Friendly, PDF & Email

Schlechtwettervariante für Hörnligrate und Hagherenloch 06. November 2017

Um den Tag nicht einfach in Nässe und Schnee versinken zu lassen, lade ich die Angemeldeten zu einem Fondue-Essen in die Fröschau ein.

Zu Zweit treffen wir die Vorbereitungen. So steht ein kleiner Appéro bereit, als um 11.45 die übrigen 4 Möchtegernhörnliwanderer eintreffen. Eiskalt sind deren Hände.

Bald stossen wir an, vertilgen Fröschauer Gemüsestängel mit Dipsaucen und anschliessend das feine, von Herbert zubereitete Fondue. Nach Kuchen und Kaffee verabschieden sich drei Wanderer gleich wieder. Wollen vielleicht doch noch aufs Hörnli oder wenigstens die warmen Kleider noch benutzen.

Glücklicherweise bleiben Herbert und Otto und wir verbringen den Nachmittag mit Rummy und Brandydog. Danke den beiden, habe es genossen.

Gibswil, 6. November    Ella Gnehm