Print Friendly, PDF & Email

Amden, Lehni – Quinten – Walenstadt, 26. Mai 2019

Die Wanderung gemäss Jahresprogramm: «Hohe Berge, tiefe Schluchten»
kann ich heute aus zwei Gründen nicht durchführen:

  1. Da oberhalb der Route noch sehr viel Schnee liegt, besteht die Gefahr von Nassschneelawinen.
  2. Die herrliche Aussicht von der Baumgartenalp kommt nur bei schönstem Wetter zur Geltung.

So machen wir uns heute auf die Wanderung von Amden (Lehnirank) nach Walenstadt. Um 8:16 Uhr steigen wir, elf Teilnehmende, aus dem Bus, beginnen den Abstieg nach Betlis und bestaunen nach einer Stunde die Rinquelle und die Seerenbachfälle. Beide führen heute sehr viel Wasser, ein eindrücklicher Anblick.

Durch den Seerenwald geht’s jetzt aufwärts bis P711, ab hier auf teils steilem Wanderweg hinunter nach Quinten. Quinten weist ein südländisches Klima auf, Reben, Feigen, Kiwis und andere Arten gedeihen hier bestens. Im Restaurant Schifflände löschen wir unseren Durst und wandern anschliessend weiter zur Josenhaab, wo wir Mittagsrast machen. Allerdings ist der Kiesstrand heute schmal, da der Walenseepegelstand sehr hoch ist.

Jetzt folgt der schweisstreibende Aufstieg von der Josenhaab 430m durch den Josewald nach Garadur 828m. Später, bei P808 trennen wir uns, vier Teilnehmende wandern weiter bis Walenstadtberg und fahren von dort mit dem Bus nach Walenstadt. Zu siebt wandern wir auf dem Forstweg hinunter zum See. Im Walenstädter Restaurant Churfirsten sind wir wieder vereint, löschen nochmals unseren Durst und beginnen um 15:46 mit dem RE die Heimfahrt.

  1. Mai 2019 Tourenleiter: Hansruedi Keller

Kosten:
öV Halbtax ca. Fr.22.-; TL Beitrag Fr.5.-

Witterung:
anfänglich bewölkt, dann zunehmend Aufhellungen

Besonderes:
1 Feuerlilienstandort gesichtet

Statistik:
18.2 km; +860/-1130 Hm; 6 Std.

Teilnehmende: 11