Auf den Amselspitz Freitag 7. Juni 2024

Um ganz sicher zu gehen, habe ich mich am Vortag bei Einsiedeln Tourismus nach dem Wetter erkundigt. „Morgen bleibt es den ganzen Tag trocken“ hat es geheissen. Kaum steigen wir in Einsiedeln Säge (Wäni wurde wegen Baustelle nicht angefahren) aus dem Bus, müssen schleunigst die Regenklamotten montiert werden. Wir stellen uns kurz unter. Als der Regen bald darauf nachlässt, machen wir uns auf den Fahrweg Richtung Amselspitz. Während ich noch überlege, weiter auf dem Strässli oder auf den rutschigen Wanderweg, wird mir die Entscheidung abgenommen. Die Strasse ist wegen Steinschlag gesperrt. Zuerst führt der Weg durch ein Waldstück hinauf. Das folgende Stück über die Weiden wurde von den Kühen arg malträtiert (Schuhe putzen vor der Wanderung wäre nicht nötig gewesen). Auf dem Chli Amslen gönnen wir uns eine Verschnaufpause, bevor es dann, etwas steiler zum „grossen Bruder“ hinaufgeht. Inzwischen blinzelt ab und zu mal die Sonne durch und wir können vom Bänkli aus doch eine recht passable Sicht auf die Mythen und noch ein paar „Innerschweizer“ geniessen. Viel Grün und Blühendes erfreut das Auge. Die Vorhut hat bereits das Feuer entfacht vor der geschützten Gruebi.

Auch nach dem Bräteln bildet sich eine schnellere und eine gemütlichere Gruppe. Wir wollen nicht den direkten steilen Abstieg nach Alpthal, sondern den von Schweiz Mobil empfohlenen sanfteren, der kurz vor der Buzifluh abzweigt. Der schmale Pfad ist wohl zugewachsen. Jedenfalls sichtet ihn niemand. Die ersten sieben erstürmen so ungeplant die Buzifluh, in der Meinung, der Abzweig käme noch. Dann folgt ein kurzes, nasses, unangenehm steiles T3 Stück. Die andern sieben nehmen den geplanten Weg, wohl mehr aus Zufall. Egal, es kommen alle heil, zufrieden und rechtzeitig auf den Bus in Alpthal. Allen Teilnehmern danke für Nachsicht und Unterstützung, besonders dem Hermann für die Führung der schnellen Gruppe!

10.Juni 2024   Tourenleiter: Siegrid Faehre

Witterung: Anfangs Regen, später bewölkt, ab und zu ein Sonnenstrahl

Statistik:
Gruppe 1  Auf 900 / Ab 805 Hm  12.8 km 4 Std.40     (via Buzifluh)
Gruppe 2  Auf 796 / Ab 703 Hm  11.5 km 4Std.10

Teilnehmende: 14

Print Friendly, PDF & Email