Print Friendly, PDF & Email

Erweiterter Tourenleitertag 19. Mai 2018

Um 09:21h geht es mit der S15 in Richtung Zürich und das «Werweissen» wohin die Reise geht, geht los! Ich versuche ein Pokerface, was in Anbetracht der gemachten Vorschläge wie Schiff, ZOO, etc. manchmal etwas schwierig ist. Wir steigen im Stadelhofen aus und nehmen das Tram in Richtung Zürichberg. Also doch ZOO? Nein, wir steigen bei der Haltestelle Universität aus und marschieren zum Zoologischen Museum. Die Sonderausstellung «Wolf, wieder zurück» soll es sein. Was es da im Zoologischen Museum alles zu bestaunen gibt. Schon mal ein Mammutskelett in Normalgrösse gesehen oder gewusst wie viele Schneckenarten bei uns herumkriechen? Frau Anita Schweizer führt sehr engagiert, lebhaft und kompetent durch die Sonderausstellung. 40 nachgewiesene Wölfe und drei Rudel bevölkern zurzeit die Schweiz. Besonders interessiert natürlich wie wir eine Wolfsspur erkennen können und wie wir den Hütehunden, die wir mehr fürchten als die Wölfe, begegnen sollen. Anschliessend wandern wir in die Stadt hinunter, vorbei am Hirschengraben zum Central und dann Limmataufwärts. Wir queren die Limmat, schlendern über Schipfe und Wühre weiter und geniessen das bunte Treiben. Auf der Gemüsebrücke und am Bürkliplatz ist Markt und vor dem Stadthaus offeriert uns ein frisch getrautes Paar «Chlöpfwy». Um 13h30 besteigen wir am Bürkliplatz das Schiff nach Rapperswil. Im Restaurant ist für uns reserviert und bei Kartoffelsalat und Würstchen, einem Glas Wein und Kuchen und Kaffee lassen wir die Ufer des Zürichsees an uns vorüberziehen. Kurz nach 15h legen wir in der Rosenstadt an. Auch hier ist Trödlermarkt. Hier trennt sich die Gruppe. Die einen gehen auf den Bus, andere auf den Zug und vier unermüdliche wandern auf Umwegen zurück nach Bubikon.

  1. Mai 2018 Tourenleiter: Erika Senn

Teilnehmende: 11