Print Friendly, PDF & Email

Vättnerberg mit oder ohne Bähnli

Datum/Zeit
Do 12.07.2018

Leitung
Siegrid Faehre, 055 263 18 69 / 079 883 02 40, sfaehre@gmail.com


Vättis – Vättnerberg – Findels – Vasöns

Schwierigkeit:
Variante 1 ohne Bähnli: T2 +791/-780 Hm  ca.4:15 h, 13 km                                                 Variante 2 mit Bähnli T2  +400/-330 Hm, ca. 3.5h, 12.6 km. Auch nur eine Bähnlifahrt möglich, nach Absprache.

Treffpunkt:
07:15 Bahnhof Bubikon, ungefähr Zugsmitte

Programm:
7:20 S5 bis Pfäffikon SZ, dann via Bad Ragaz bis Vättis.
Ab der Talstation des Vättner Bähnlis wildromantischer, gut gesicherter Aufstieg zum Vättnerberg (ca. 2 h). Der Vättnerberg ist eine unverbaute Alpsiedlung. Auf saftigen Wiesen weiden Schafe, Kühe, Ziegen und Yaks, es gibt schöne Ausblicke in die St.Galler und Bündner Alpen.Durch weites Wiesengelände weiter zur Alp Findels. Bei Variante 2 gibt es noch einen Abstecher zum Aussichtspunkt Rindersäss (1902 m). Mit Blick Richtung Taminatal und Liechtensteiner Berge geht es über Alpweiden und kurze Waldstücke hinunter zum kleinen Dörfli Väsöns. Hier gibt es ein geöffnetes Lädeli und Restaurant gleich bei der Haltestelle. Ich denke, wir werden den Bus 15:47 nehmen und sollten um 17:38 wieder in Bubikon sein.

Ausrüstung:
Stöcke empfehlenswert

Verpflegung:
Alp Findels, hier gibt es 4 Sorten Alpkäse, Molke, Wurstplättli, Nussgipfel, Huuskaffi….

Kosten:
Fahrkarten im Moment im Internet Bubikon-Vättis 9.40 Fr., retour ab Vasöns Fr. 9.60. Evtl. Bähnli 7.00 Fr. pro Fahrt. Tourenleiterentschädigung 2 Fr.

Anmeldung:
gerne bis Dienstag 10. Juli

Regioinfo:
Tel 1600, nach Verbindungsaufbau 81204 eintippen

Karten:
schweiz mobil Vättis

Versicherung:
Ist Sache der einzelnen Teilnehmer / Notfallpapier dabei