Print Friendly, PDF & Email

Zell ZH – Schwändi – Oberlangenhard – Tüfels Chilen – Kollbrunn >>> abgesagt

Datum/Zeit
Do 30.04.2020

Leitung
Siegrid Faehre, 055 263 18 69 / 079 883 02 40, sfaehre@gmail.com


Tiefe Tobel – sonnige Höhen

Schwierigkeit:
T2, +355/-390 Hm, 12 km 3.5 Std

Treffpunkt:
9 Uhr Bahnhof Bubikon Gleismitte

Programm:
Abfahrt 9:05 Uhr mit S15 nach Rüti, weiter mit Töss­tal­bahn bis Rämismühle. Die Kirche von Zell liegt an unserem Weg, im Turm sind da noch früh­gotische Malereien zu bewun­dern. Vorbei am Zeller Giessen erreichen wir bald die sonnigen Höhen mit prächtiger Weitsicht oberhalb des Girenbads. Durch Wald und hoffentlich noch nicht gemähte Wiesen gelangen wir zur Mittagsrast im Weiler Ober­langenhard. Nach dem Essen können wir die Tuffsteingebilde am Tüfels Chilen bestaunen. Später laufen wir über den Gratweg nach Kollbrunn hinunter, von wo es mit Bus und Zug wieder der Heimat zugeht.

Leichte Variante: Treffpunkt
10:30 Uhr Gleismitte Bubikon, 10:35 Uhr mit S15 nach Rüti, weiter nach Turbenthal und mit Bus nach Girenbad. Wir haben nur ca.1:10 Std. bis zum Mittagessen in Oberlangenhard (+105/-202 Hm). Der Weg nach Kollbrunn (ohne Gratweg), macht dann noch 1 Std.

Ausrüstung:
Stöcke empfehlenswert

Verpflegung:
Gegen 13 Uhr in der altehrwürdigen „Linde“

Kosten:
HT Hin 6.50, Rück 4.40 (bei beiden Varianten) Tourenleiterbeitrag 2 Fr.
Gäste 5 Fr. in die Vereinskasse

Anmeldung:
gerne bis Mittwoch 29.April 11 Uhr

Regioinfo:
Tel1600, nach Verbindungsaufbau 81204 eintippen

Karten:
Schweiz mobil unteres Tösstal

Versicherung:
Ist Sache der einzelnen Teilnehmer / Notfallpapier dabei

Freue mich auf eine abwechslungsreiche Frühlingswanderung mit Euch!