Print Friendly, PDF & Email

Jass-Plausch, 17. Januar 2020

Kurz nach 12.30 Uhr waren alle Teilnehmer des Jass-Plausches bei schönem Wetter in der „Mundart Beiz“ in Jona-Rapperswil eingetroffen. Angemeldet waren 6 „Profi“-Paare, 4 „solche, die es noch werden wollen“-Paare und 4 Einzelspielerinnen, die sich noch nicht als Profis sahen.
Der Beizer Andreas Lang hielt eine kurze Ansprache. Danach wurde das Buffet eröffnet und alle Teilnehmer konnten sich à discrétion bedienen. Nach regem Hin- und Herlaufen und angeregter Unterhaltung während des Essens fing um ca. 14 Uhr der spielerische Teil des Anlasses an.
Nachdem die 4 Einzelspielerinnen durch Auslosung ihre Partnerinnen gefunden hatten, ging die Verlosung der Paare weiter, sodass schlussendlich 6 Tische besetzt waren. Die Möglichkeit des Partner- oder Gegner-Wechsels wurde kaum genutzt. Somit konnte man annehmen, dass alle mit ihren zugelosten Gegnern zufrieden waren. Die Jasser waren sehr konzentriert beim Spiel – ab und zu herrschte fast Totenstille, um dann wieder etliche Dezibel zuzulegen.
Die Zeit verging wie im Fluge und nach 17 Uhr verliessen die ersten Spieler den Anlass. Ein paar Teilnehmer liessen den Abend bei einer Flasche Wein ausklingen. Um 19.30 Uhr machten sich auch diese bei leichtem Regen auf den Heimweg.

17. Januar 2020, Organisation Heidi Müller

Teilnehmende: 24