Print Friendly, PDF & Email

Jassplausch in der Mundartbeiz, 14. Januar 2022

Nach 2jähriger coronabedingter Absenz konnte dieser Anlass wieder stattfinden, allerdings nur mit 2g.

Gegen 12 Uhr trafen die TeilnehmerInnen ein. Andreas, der Wirt, erklärte uns vorgängig, wie wir uns verhalten sollten, nämlich sitzend ohne, in Bewegung mit Maske und auch, wie das Buffet zusammengestellt ist.

Es war vielfältig, reichhaltig und schön hergerichtet. Nach dem Dessert und Kaffee konnte um 14 Uhr mit dem Jassen begonnen werden.

18 Personen hatten sich für den Jass-Plausch angemeldet. 2 weitere gesellten sich dazu, damit es mit dem Schieber auch aufgeht. Allerdings meldete sich ein Teilnehmer krankheitsbedingt wieder ab, so dass nur noch 19 Personen übrigblieben. Damit ergaben sich 4 Tische, an denen gejasst und einen Tisch, an dem Skat gespielt wurde, weil bei diesem Spiel nur 3 Personen gebraucht wurden.

Der Nachmittag verging wie im Fluge, es wurde viel gelacht, diskutiert, aber auch sehr konzentriert gespielt.

Um 17 Uhr verliessen die ersten TeilnehmerInnen den Anlass. Um 18.30 Uhr die letzten drei, die sich vorher noch einen Absacker gönnten.

Organisation, Bericht und Fotos: Heidi Müller