Print Friendly, PDF & Email

Leuggelstock / Oberblegisee, 3. Juli 2021

Mit dem Bähnli schweben wir faul hinauf zum Brunnenberg. Auf breitem Weg geht es in grossen Serpentinen zu einem See, wie aus dem Bilderbuch, dem Oberblegisee. Über einen weiten, blumengechmückten, sanften Grasrücken wandern wir nordwärts hinauf, die eindrücklichen Abstürze des Glärnischmassivs stets vor Augen. Bald zweigen wir rechts ab, über eine weglose Weideflanke, zum Leuggelstock. Dessen höchster Punkt im stark kupierten und mit Felsen durchsetzten Plateau nicht einfach zu finden ist. Na zum Glück gibt es ja inzwischen GPS! Vom Leuggelstock erblickt man Oberstafel und die bewirtete Guppenalp, ein Stückli Talboden und in der Ferne u.a. die Spitzen von Tristli und Gandstock. Zum Picknick bevorzugen wir den benachbarten Hogger, mit Blick gen Süden auf den Tödi, Bifertenstock, Kistenstöckli, und den gut gespeisten Wasserfall in Tierfeld u.a. Im Westen erkennt man viele Details im steilen Wandgefüge des Glärnisch. Auf gleichem Weg geht es wieder talwärts. Allerdings wird noch ein Halt bei der Alp Unterstafel eingelegt und munter geplaudert bei hausgemachtem Kuchen, Glarner Glace, diversen Getränken mit und ohne Schuss.

Die leichte Variante führte hinauf zur Bächialp, wo scheins nicht nur der Kaffee, sondern auch deftige Speisen Abnehmer fanden. ¾ Std später wurden trotzdem scheinbar zum Teil überdimensionale Picknickboxen beim See geleert! (Die Bäuche waren dann wohl zu voll für ein erfrischendes Bad.)
Danke an Evelyne, Jürg, Hansruedi und Otto für die liebe Unterstützung, den Fotografen und an alle, für die gute Laune! Hat Spass gemacht!

5.Juli 2021 Siegrid Faehre

Witterung: bewölkt, ab und zu etwas Sonne, am Schluss ein paar Regentropfen

Statistik: +/- 815       11.5 km         4Std.10
Auf / Ab

Teilnehmende: 12