Print Friendly, PDF & Email

Montalin, 1. September 2021

Anreise mit der Bahn nach Chur und mit dem Postauto nach Calfreisen Abzweigung.

Start kurz nach 08.30 Uhr die ersten 100 Höhenmeter „erklimmend“ Richtung Dorf.

Bei Balmettis Pkt.1453 war der erste Halt (im Stehen) angesagt. Immer ansteigend nach einer weiteren Stunde bei einer Alphütte auf Pkt.1907 eine ausgedehnte Rast mit guter Sitzgelegenheit. In der nächsten guten 1 ½ Std. erreichten wir über den Grat Punkt 12.00 Uhr den Gipfel. Nach ausgedehnter Mittagsrast wurde im letzten Moment noch eine Herde Steinböcke entdeckt, die sich seelenruhig ablichten liessen. Nun stand der relativ heikle Abstieg (T3) bevor der sich bis zum Pkt. 1900 Staldein erstreckte und von allen gut gemeistert wurde. Ueber die Maladerser Heuberge, Bawald strebten wir Maladers zu um wenn möglich den 16.15 Uhr Postautokurs zu erreichen. Aber der Fahrplan vor Ort sah anderes vor. 16.50 Uhr? Maladers Alte Post ist halt nicht Dorf und nach Rücksprache mit Einheimischen buckelten wir die Rucksäcke noch einmal und sputeten zur Talstrasse hinunter um dann festzustellen, dass der Bus ¼ Std. Verspätung hat. Das hiess in Chur natürlich keine Anschlusschance, was wiederum mit ½ Std. Wartezeit verbunden war.

Aber was soll es. Es war trotzdem ein gelungener Tag.

Statistik: 6 Teilnehmer inkl. der Schreibende.

Anni Müller, Werni Wolfensberger, Margrit Schaad, Beatrice Hunziker

Gast: Jeannette Dubach

Wetter: Sonnig bis bewölkt, teilweise frischer Wind. Gipfel)

Kosten: Bahn ca. Fr.30.- ½ Tax, Tourenleiterbeitrag Fr. 5.-

Total zurückgelegte Meter: 1382, auf 1210, ab 1406,  Wanderzeit 6 Std.

Hombrechtikon 8.9..2021

Der Tourenleiter Richard Bieri