Print Friendly, PDF & Email

Sektionswochenende Sonnenberg, 13./14. November 2021

Was hat doch der Bucheli wieder versprochen: Leichter Regen im Verlaufe des Nachmittages. Am Samstag um 09.30 Uhr nach den letzten Einkäufen fallen die ersten schweren Tropfen. Aber was soll es. Ab auf den Sonnenberg zu den Vorbereitungen. Auch auf der anderen Seeseite war das Wetter nicht besser. Verhangen, neblig, düster und nass. Zuerst war einheizen angesagt. Danach die übrigen Vorbereitungen. (vorkochen, Tische dekorieren, usw.) Nach etwa zwei Stunden war das Vorgenommene erledigt, so dass wir uns zu Kaffee und Kuchen hinsetzen konnten. Es dauerte nicht lange, da traf das erste Angemeldete ein. Bis zur angesetzten Apero-Zeit um 16.30 Uhr hatten elf von den Angemeldeten den Weg zu Fuss auf den Sonnenberg geschafft, trotz des misslichen Wetters. „Chapeau“. Die Verspätung des Letzten war bekannt. Bei einem Glas Weissen und Knuspergebäck verging die Zeit im Flug. Bis zum Abendessen war auch der Letzte eingetroffen. Wie in der Ausschreibung angekündigt wurde folgendes Menue serviert:

Hackbraten hausgemach Kartoffelstock und Mischgemüse.
Der Dessert Surprise bestand aus einem Vermicelles.
Die obligate Kaffeerunde danach wurde auch nicht ausgelassen.

Danach wurde fleissig gejasst und gewürfelt bis gegen Mitternacht.

Zum obligaten Frühstücksbuffet erschienen bis um 08.45 Uhr alle mehr oder weniger ausgeschlafen. Danach brach relativ schnell Aufbruchstimmung aus. Die Schlafgemächer im OG wurden gereinigt und Böden aufgenommen. Gegen 10.00 Uhr verabschiedeten sich die Ersten, denn auch beim sonntäglichen Wetter war kein „Wanderpreis“ zu hohlen.

Zur Mittagszeit konnte auch das OK Team die Luken schliessen und sich vom Sonnenberg verabschieden.
Der zusätzlichen Hilfe beim Aufräumen und dem Putzfinisch sei hiermit noch speziell gedankt!! Den Sonntagskaffee genossen wir dann zu Hause zu Dritt.

Schlussbemerkung: Trotz miserablem Wetter sind alle erschienen und das maximal auf zwei Rädern. Herzlichen Dank!

Statistik: Treppenstufen  und Höhenmeter unbekannt, gefühlte je tausend.

12 Teilnehmer inklusive Küchenteam.

Hombrechtikon 16.11.2021

Das Hauswarts- & Küchenteam Marlis & Richard Bieri