Print Friendly, PDF & Email

Wanderspass am Risipass, 14. Juni 2019

Da wir die Wanderung nicht mit einem unfreiwilligen Moorbad im Schiltmoos beginnen möchten, starten wir in Ennetbühl Bernhalde. Wir queren die Strasse und zweigen gerade links ab auf den Wald- und Wiesenweg zur Alpe Langmatt. Hier werden gerade die mehr oder weniger bockigen Ziegen auf eine andere Weide verlegt. Nach etwa einer halben Stunde stehen bzw. sitzen wir auf der Passhöhe und geniessen die Sicht ins Toggenburg und zu diversen  Glarnerspitzen. Zum Stockberg wäre es noch eine Stunde, aber in der Schwüle ist niemand  zu diesem Abstecher aufgelegt. Kurz darauf haben wir über einen breiten Höhenweg die Alp Leser erreicht. Es stehen kaltes Bier, saurer Most und das übliche Getränkesortiment (à la Sonnenberg) bereit. Wir lassen uns auf der Terrasse nieder zur ausgiebigen, aussichtsreichen Mittagsrast. Statt dem Schlüssel zum WC finden wir nur den zum Weinkeller. Nun geht es sanft abwärts wieder zur Alp Langzimmer und erneut über blühende Wiesen und wacklige Brücken zur Busstation Seebensäge, wo wir wie am Morgen einen Picknicktisch in Beschlag nehmen. Wer mag, kann die Füsse im Weiher baden, Kaulquappen und Libellen beobachten und die Seele baumeln lassen. In der nahen Flüchtlingsunterkunft ist alles offen und erleuchtet, aber kein Mensch zeigt sich. Ueberall Ueberwachungskameras, die mich wohl beim Wasserfassen filmen (na besser als beim Wasserlassen!) Das war eine gemütliche Wanderung, wir sind nur 3 Wanderern und 2 Aelplern begegnet, ausserdem Rindern, Ziegen und einem Schaf. Mit einer Stunde Verspätung sind wir – denke ich – alle müde und zufrieden wieder in Bubikon gelandet.

19.Juni 2019   Tourenleiter: Siegrid Faehre

Witterung:
morgens sonnig, nachmittags bedeckt, mittags schwül

Statistik:
Auf ca. 550 Hm, / Ab ca.650 Hm 11.5 km, Zeit ca 3.5 Std.

Teilnehmende: 7