Print Friendly, PDF & Email

Wanderwoche Disentis, 18. – 25. Juni 2021

Schwer bepackt treffen bereits um 15 Uhr die ersten Teilnehmer im Rekazentrum ein. (wie lange wollen die denn bleiben mit all dem Gepäck?) Um 19 Uhr gibt es Nachtessen und Vorstellungsrunde. Anschliessend begleiten wir unsere „Ausgelagerten“ zur Catrinalodge, die natürlich ausgiebig inspiziert wird. (Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis finde ich!) Am nächsten Tag laufen wir uns ein. Zuerst bestaunen wir den tollen Campingplatz am See. Wir folgen dem Rhein bis Disla. Hier werden Loungemöbel, Kissen und Sonnenschirme für uns angeschleppt und blitzschnell aufgestellt. Glace, ofenfrische Wähe, Schatten, Ruhe, es geht uns gut! Das Picknick müssen wir uns mit einem kleinen Aufstieg verdienen, bevor es über die Alp Muntatsch wieder ins Rekazentrum geht. Halt, ich will ja keinen Roman schreiben! Also Wanderziele: Muschengia mit seiner Lärchenholzhängebrücke und romanischer Kirche am Weg, von Caischavadra hinauf in den Schnee auf 2400m, nach Sedrun hinunter-geschwebt und über den Bahnweg heimgelaufen, bei strömendem Regen mit kleinen Schneefeldquerungen und Klettereinlagen den vereisten Tomasee gefunden, zum Kloster gelaufen und es besichtigt, vorbei an den Wassermühlen und nach Sumvitg gewandert. Ansonsten: Geschwommen, gespielt, geschwätzt, gelacht, gegrillt, gekocht und sich nützlich gemacht. Wir haben für einmal im Haus nichts vergessen, fremd`s Gepäck war aber im Auto stattdessen! Ich danke allen Teilnehmern für das tolle Miteinander. Hätte es noch länger mit Euch ausgehalten!

4.Juli 2021     Siegrid Faehre

Witterung: Sonne, Regen, Gewitter, viele wunderschöne Wolken

Besonderes: Besonders uffgestellti Lüt!

Statistik:keine erstellt, aber wir sind wacker getippelt

Teilnehmende: 9 +1Superhund