Print Friendly, PDF & Email

Zur Sonnenterrasse auf die Wolzenalp, 8. Februar 2020

Die Churfirsten grüssen bereits, bevor wir in Nesslau den Zug verlassen. Es hat wesentlich weniger Schnee als noch vor 2 Tagen. Zwei bevorzugen den gemütlicheren Thurweg und das Seilbähnli. Die übrigen steigen auf dem leicht ansteigenden, immer wieder tolle Ausblicke gewährenden Winterwanderweg hinauf zur Wolzenalp. Hier erwartet uns der reservierte Tisch und nach ca. 20 Minuten tauchen auch die beiden Bähnlifahrerinnen auf. Nach ausgiebiger Rast geht es zuerst durch ein mit Birken bewachsenes wunderschönes Hochmoor. Dann teils auf dem Schlittelweg, teils auf dem Sommerwanderweg, zum Teil recht steil, aber nie glatt, talwärts. Wir legen selbst Spuren im Schnee oder rutschen auch mal auf dem Hosenboden, wobei der prächtige Blick auf den Säntis kaum wahrgenommen wird. Es kommen alle heil und zufrieden in Krummenau an. Hier gibt es einen noch warmen köstlichen Schokoladenkuchen und Tranksame. Der Bus Richtung Wattwil bietet nur noch Stehplätze (aber umfallen kann man nicht, hat keinen Platz). Auch wenn für einige die Wanderung anforderungsreicher als erwartet war, scheinen alle zufrieden und bestens gelaunt.

8. Februar 2020 Tourenleiter: Siegrid Faehre

Witterung:
leicht bewölkt, angenehm warm, gute Sicht

Statistik:
11.8 km Strecke mit +550/-595 Hm, 3:45 Std., leichte Variante: 11.5 km, +150/-595 Hm, 3Std.

Teilnehmende: 10