Print Friendly, PDF & Email

71. Samstagswanderung Nordwärts ab Kloten, 13. April 2019

Heute ein Tag nach unserer Wanderung war es am Morgen tatsächlich weiss draussen. Und während ich diesen Bericht verfasse schneit es kräftig weiter…

Ich weiss nicht ob die Wetterberichte über die Bise und den angesagten Schneefall am Sonntag unsere Mitglieder vom Wandern abgehalten haben. Jedenfalls waren wir ein kleines Grüppchen von 8 Personen, davon 4 Gäste, welche sich trotz den kühlen Temperaturen auf den Weg machten.

Nach der kurzen Busfahrt ab Flughafen Kloten nach Egetswil Dorf zogen wir dann nordwärts über die Höhen zwischen den Gemeinden von Bülach und Embrach. Nur eine kurze Zeit war der Blick hinunter nach Bülach frei. Dann ging es weiter durch Wald und Flur mit Sicht auf den Irchel und den Stadlerberg. Einzig die Motoren der grossen Brummer liessen uns an den nahen Flugverkehr denken.

Beim Turm vom Peterboden verspürte niemand grosse Lust hochzusteigen. Schade, denn bei klarem Wetter ist das, mit dem Blick auf die Alpen, ein Vergnügen. Nach einer kurzen Pause mit Zwischenverpflegung ging es dann hinunter zur Tössegg. Alle freuten sich über die Einkehr im Restaurant. Unsere kulinarischen Wünsche wurden zu unserer Zufriedenheit durch eine sehr freundliche Bedienung erfüllt. Der Aufenthalt in der Tössegg hatte uns wieder angenehm aufgewärmt. Rechtzeitig, so dass wir ohne Eile den Bus erreichen, trennten wir uns von der gastlichen Wärme.

Dann, beim Aufstieg nach Unterteufen wurden wir doch noch besonnt und kamen dadurch leicht ins Schwitzen. Oben im hübschen, kleinen Teufener Winzerdorf bestiegen wir dann das Postauto. Durch das flotte Marschtempo war es sogar eine Stunde früher als geplant.

Kühles Wetter wirkt offenbar beschleunigend. Jedenfalls lädt es nicht ein um länger zu Sitzen und Verweilen. Trotz der ungewöhnlichen Kälte Mitte April genossen wir die frisch spriessende Natur mit den Frühlingsboten und die Stimmung am Rhein. Jedenfalls trennten wir uns zufrieden über die gemeinsame Wanderung mit der Aussage; es war doch trotz der Kühle ein lohnender, toller Tag in Begleitung von naturfreundlichen lieben Menschen.

  1. April März 2019, Tourenleiter: Brigitta Huber

Kosten:
9-Uhr Pass Fr. 13.00, Tourenleiterbeitrag Fr. 2.00

Witterung:
bewölkt ein bisschen Sonne, 4° – 7°

Statistik:
+286 m/-383 m – 13,4 km – Wanderzeit 4 h– T1 und T2

Teilnehmende: 8 Personen