Print Friendly, PDF & Email

Duernten – Orn – Bachtel – Bachtelspalt – chez Evelyne – Wald

Wir starteten wegen der für Wanderer doch beträchtlichen Schneehöhe in der Breitenmatt und nicht wie vorgesehen in Hinwil. Ich habe den Aufstieg kurz entschlossen auf die Sonnenseite verlegt. So gab es nur ein Minitobel am Anfang des Aufstiegs nach Orn und weiter zum Bachtel. Die Schneemenge wuchs mit den Höhenmetern. Am Anfang spurten wir selber. Ab Orn bis zum Bachtel war der schmale Wanderweg vorgespurt. Wir genossen diesen Luxus gerne. Oben angekommen gab es ein Sonnenloch in der dicken Wolkendecke, als schiene die Sonne nur für uns. Wir nahmen ein ausgiebiges Sonnenbad. Wie auf Wolken folgten wir dem verschneiten Weg abwärts zum Bachtelspalt, der aber so von Schnee verschüttet war, dass sich niemand hindurchquetschen konnte. Also weiter, mal gepfadet, mal nicht, Richtung Binzhalden. Beim letzten Wegstück gab es zwei eigentlich arretierte, sehr stabile Drehtüren. Aber es gab einen kleinen Hebel, den man viermal anheben musste (schadenfroh habe ich mich erst mal an den hilflosen Gesichtern geweidet, bevor ich erklärt habe, wie die Sache funktioniert). Evelyne nochmals ganz ganz herzlichen Dank für die liebevolle Bewirtung, es hat super geschmeckt!!! Wir konnten uns in Haus und Gelände mit genügend Abstand ausbreiten und als Wegzehrung gab es auch noch Osterhasen. Zum Schluss möchte ich das Mail einer Mitwanderin zitieren: „Total lässige, unterhaltsame, landschaftlich wunderschöne Tour!“ Und mich auch bei den Fotografen für die lässigen Bilder bedanken!

22.März 2021  Siegrid Faehre

Witterung:
stark bewölkt, aber auf uns schien ab dem Bachtelgipfel die Sonne. Den angesagten Biswind haben wir scheint’s in Bubikon zurückgelassen.

Statistik:
+550/-610Hm       12 km         3:45 Std

Teilnehmende: 11