Print Friendly, PDF & Email

Skitour Alpbigligenstöckli, 24. Januar 2018

Die für heute geplante Skitour von St. Antönien aufs Chrüz konnte Erika wegen starkem Husten nicht durchführen. Da Andreas die Skitour Alpbigligenstöckli rekognoszieren will, schliessen wir uns ihm an.

Nach der Fahrt auf der schmalen Strasse bis Hüttenberg beginnen wir den Aufstieg bei leichtem Schneefall. Die Route kennen wir von früheren Touren als Abfahrt vom Schilt über Robmen nach Obstalden.

Nach meiner zweijährigen Skitourenpause spüre ich den Konditionsmangel: Bei Skitouren komme ich einfach noch nicht auf Touren. So beschliesse ich, nur bis zum Meerenboden aufzusteigen.

Das Wetter scheint sich zu bessern. Franz und Andreas erreichen bereits um 12.15 Uhr das Alpbigligenstöckli 1958m. Während ihrer Abfahrt zum Meerenboden lösen sich die Wolken auf, es herrscht strahlendes Wetter.

Es liegt sehr viel Schnee auf dieser Höhe, und da es Nordhänge sind, auch viel guter Pulverschnee. Nur wurde er in den letzten Tagen ziemlich stark befahren.

Leider ist das Restaurant Hüttenberg geschlossen, so fahren wir heimwärts und machen Kaffeepause in Galgenen.

  1. Januar 2019 Hansruedi Keller

Witterung:
anfänglich leichter Schneefall, dann immer grössere Aufhellungen

Statistik:
Aufstieg: 5 km; +1000 Hm; 2¾ Std.

Teilnehmende: 3