Print Friendly, PDF & Email

Herbstwanderung Spital, 11. November 2019

Bei der Bushaltestelle Gross, Ebenau beginnen wir um 9.20 Uhr die Wanderung. Zu elft sind wir unterwegs und hoffen, dass das wundervolle Herbstwetter uns den ganzen Tag begleiten wird.

Bei P1016 beginnt der steile Aufstieg durch den Rotmooswald. Ich ordne den Gebrauch mindestens eines Stockes an, was bei einigen Teilnehmenden nicht gerade auf Verständnis stösst. Aber ich habe den Aufstieg als ziemlich rutschig in Erinnerung, allerdings lag im März 2016 viel mehr Schnee als heute. Entsprechend einfacher geht’s jetzt auf guten Tritten die 200 Hm hinauf. Stöcke hätte es nicht unbedingt gebraucht. Erleichtert schnallen die Stockresistenten ihre Geräte wieder an den Rucksack.

Die nächsten 200 Hm führen über offene Hänge auf kompakter Schneedecke (etwa 10 cm) bis zum Hummel, wo wir eine kurze Znünipause machen. Die Fernsicht ist klar, aber im Süden ziehen bereits Wolken auf.

Nach der Querung des Möösliwaldes geht’s hinüber zur Bögliegg und bald stehen wir auf dem Spital auf 1574m. Es ist 12:30 Uhr, aber leider bereits bewölkt, so dass die Mittagspause kurz wird.

Um 13 Uhr machen wir uns an den Abstieg über die bestens markierte Route nach Unteriberg, wo wir um 14:54 den Bus nach Einsiedeln nehmen. Nach der Einkehr im Café Schefer fährt unser Zug um 16:12 Richtung Rapperswil.

  1. November 2019 Tourenleiter: Hansruedi Keller

Kosten:
öV ca. Fr. 25-, TL-Beitrag: Fr. 5.- Konsumation Café Schefer extra

Witterung:
anfänglich sonnig und gute Fernsicht, dann zunehmend bewölkt bei leichter Bise

Besonderes:
ab 1100 m geschlossene Schneedecke bis 25 cm

Statistik:
11 km; +770/-740 Hm; 4¼ Std.

Teilnehmende: 11