Print Friendly, PDF & Email

Schneeschuhtour Jänzitrail, 8.März 2019

Zu zwölft treffen wir uns um 9 Uhr im Restaurant des Berghotels Langis zu Kaffee und Gipfeli. Um 9:30 Uhr testen wir die LVS-Geräte und beginnen die Tour auf dem Jänzitrail, zu Beginn auf dem breit präparierten Winterwanderweg bis Schwendi Kaltbad. Ab da folgt der Trail der Grossen Schliere, die aber hier noch als kleiner Bergbach durch die Moorlandschaft mäandriert. Bei Oberschlierental zweigt der Trail ab, wir steigen 200 Hm hinauf zur Egg. Nun verlassen wir den Trail und steigen 150 Hm hinab zur Wolfetsmatt. Dies ist ein etwas ruppiger Abstieg, besonders wenn wie heute, die Schneedecke nicht mehr geschlossen ist. Wir treffen wieder auf den Trail und steigen die 290 Hm zum Jänzi hinauf, eigentlich auf der Abstiegsroute des Trails. Diese Routenänderung war nötig, weil auf der Originalroute im letzten Teil gar kein Schnee mehr liegt. Leider sehen wir nichts von der viel gerühmten Jänziaussicht auf diesem Gipfel. Es schneit intensiv und dazu bläst ein unangenehmer Wind. Wir beschliessen gleich zur Egg abzusteigen, wo wir bei der Schutzhütte Mittagspause machen.

Zurück geht’s nun auf dem Aufstiegsweg von heute Morgen. Das Wetter ist besser geworden, ein paarmal drückt sogar die Sonne durch. Entgegen meiner Annahme erwischen wir in Langis gerade noch das 14:56 Postauto. Schön, dass wir nicht zwei Stunden auf die nächste Verbindung warten müssen. In Sarnen verabschieden sich zwei Teilnehmerinnen, sie nehmen gleich den nächsten Zug nach Hause, während wir andern im «Molini» unseren Durst löschen und eine Stunde später die Heimreise antreten.

  1. März 2019 Tourenleiter: Hansruedi Keller

Kosten:
öV: ca. Fr. 50.- (Halbtax)
TL-Beitrag: Fr. 5.-
Konsumationen in Langis und Sarnen extra

Witterung:
bedeckt, leichter, zeitweise intensiver Schneefall, gegen Schluss Aufhellungen

Besonderes:
landschaftlich wunderbar, Schneelage gerade noch genügend

Statistik:
12.7 km; +/- 640 Hm; 5 Std.

Teilnehmende: 12