Print Friendly, PDF & Email

Wanderwoche Leysin, 30. Juni – 6. Juli 2018

Bei strahlendem Sonnenschein trafen auch die Weitgereisten trotz Zugausfällen und längerer Haussuche bis zum Nachtessen ein. Unser Haus war gemütlich, hatte eine tolle Aussicht (von den Gastlosen über Sex Rouge, die Dents du Midi bis zu einigen „höheren Wallisern“), eigenen Kräutergarten, diverse Terrassen und Balkone. Es gelang, nach einigen Möbeltransporten, noch zwei weitere Räume zum Schlafen zu nutzen. Das Haus lag, wie zwei Besucher meinten, am A…. der Welt (1/2 Std. Fussmarsch vom Dorf).
Das Wanderprogramm wurde auf Grund der hohen Temperaturen leicht angepasst. So wurde die Berneuse per Seilbahn bestiegen, und ein Auto von einigen Teilnehmerinnen als Taxi „missbraucht“.
Wir haben 5 mehr oder weniger gemütliche Tageswanderungen unternommen. (Hund Cilla musste schon mal auf die nächste Felsstufe gehievt werden, Kreislauftropfen und Blasenpflaster kamen zum Einsatz.) Wanderziele waren ein Gipfel, kleine Bergseen, im Rebstädtchen Aigle gab`s einen kleinen Rundweg durch die Rebberge inkl. Altstadtbummel und Schlossbesichtigung. Beim mittäglichen Platzregen konnten wir hier in ein gemütliiches Restaurant fliehen. In Leysin standen Wildpark, Botanischer Garten und einige Aussichtspunkte auf dem Programm. Diverse Bergbeizli durften nicht fehlen.
Ansonsten sind wir vor lauter Fussball kaum zum Spielen gekommen. Terrasse und Balkon haben wir bis auf Freitag sehr genossen, zeitweise mit edlen Tropfen aus der Gegend oder zum Sonnenaufgangskaffee. Freitag gab es Besuch von 2 alten Wanderfreunden aus Lausanne. So haben wir den einzigen Regentag mit selbstgebackenem Kuchen, viel Gelächter und einem Nachmittagsspaziergang gut herumgebracht. Abends gab es dann mit unsern beiden Französinnen Fussballsieg und Abschied zu feiern.
Ich war etwas unglücklich, da viele Wanderwege seit meinem letzten Besuch zu ausgesprochenen Bikerouten ausgebaut wurden (dies war zum Teil für mich auf Schweiz Mobil nicht ersichtlich). Aber ich hoffe, dass viele wunderschöne Ausblicke, gute Luft, Bergblumen und -beizen und wie ich finde eine aufgestellte Gruppe eine gute Entschädigung waren!
17. Juli 2018 Siegrid Faehre

Teilnehmende 7