Print Friendly, PDF & Email

67. Samstagswanderung Mit ÖV und zu Fuss zur ersten Umwelt Arena der Welt, 10. November 2018

Mit dem, in dieser Jahreszeit entsprechenden Nebel, starten wir in den Tag. Auch bei der Ankunft in Kindhausen AG, auf 580 m Höhe, lässt sich die Sonne nur erahnen.

Guter Dinge die da noch kommen mögen durchwandern wir das Dorf. Wir bestaunen die schmucken Dekorationen bei den Hauseingängen und Gärten. Nach kurzem Anstieg erreichen wir das Oberrörmoos. Der Seematte entlang gelangen wir zum Naturschutzgebiet „Egelsee AG“. Dann senden doch noch ein paar schüchterne Sonnenstrahlen ihr Licht auf die bunte Szene. Sie beglücken uns mit dem Anblick der herbstlichen Fülle im Mischwald und dem Spiegelbild im malerischen Moorsee. Dem Ägelseebach entlang steigen wir hinunter nach Spreitenbach. Dort erwartet uns nach der Einstimmung mit der Wanderung durch Wald und Flur die „Umwelt Arena“.

Das ist eine Ausstellung über Nachhaltigkeit, erneuerbare Energie und Natur.

Wir informierten uns dort wie unsere Bedürfnisse in Sachen Wohnen, Mobilität und Energie mit der heutigen Welt zusammen passen. Auf was können wir verzichten? Wofür sind wir bereit mehr zu zahlen? Welcher Komfort ist uns wichtig?

Die neue Wechselausstellung „Food Waste – Aus Liebe zum Essen“ von foodwaste.ch orientierte über Entstehung, Ursachen und Folgen von Lebensmittelverschwendung und gab praktische Tipps für Privathaushalte.

Die Ausstellung gefiel. Die Unterteilung wurde nach folgenden Kriterien gestaltet.

  • Natur und Leben
  • Energie und Mobilität
  • Bauen und Modernisieren
  • Erneuerbare Energien

Es gab neben Filmen und Illustrationen viel zu lesen. Die neuen Techniken zu verstehen waren anspruchsvoll für den technischen und wissenschaftlich weniger informierten Besucher.

Im integrierten Restaurant „Klima“ liessen wir uns mit feinen frischen Köstlichkeiten verwöhnen um dann wieder einzutauchen in die Umwelt Themen.

Voll mit Eindrücken kehrten wir heim. Jeder von uns war nachdenklich und sensibilisiert. Alle haben die Möglichkeit sich die Ziele zu setzen um die Umwelt zu entlasten.

13.November 2018     Tourenleiter: Brigitta Huber

Kosten:
9-Uhr Pass Halbtax Fr. 13.00, Eintritt 13.00, Tourenleiterbeitrag Fr. 2.00

Witterung:
Nebel/Sonnig 14°

Statistik:
+130 m/-308 m – 6 km – Wanderzeit 1 h 45 min – T1 und T2

Teilnehmende: 8 Personen