Print Friendly, PDF & Email

Winterwanderung St. Antönien – Pany, 14. Januar 2023

Mit Bahn und Bus gelangen wir ins Prättigau, ins Walserdörfli St. Antönien. Auf dem leicht vereisten Strässli geht es hinauf nach Aschüel. Von hier führt uns der Panoramaweg durch die frisch verschneite, ruhige Landschaft. Bei einer kleinen Sumpfstelle werden die Schuhe einem Dichtetest unterzogen (nicht alle haben ihn bestanden…). Nach etwa zwei Stunden finden wir (mit Nachfragen) auch das etwas versteckte Bodähüttli. Wir haben das Stübli, im ehemaligen Kuhstall, für uns allein und bringen rechten Hunger mit. Aber schon bald kommen dampfende Suppen, Würste und zum Teil spezielle Hausgetränke. Es ist warm und gemütlich. Draussen ist es windstill und man kann die Aussicht geniessen. Weiter führt uns der Weg zur Talstation des Skilifts und nach Pany. Hier können wir uns, in einer Kombination aus Besenbeiz und Laden, die Zeit vertreiben bis zur Busabfahrt. Nun heisst es fünf Mal umsteigen, bevor wir etwas erschöpft, aber zufrieden wieder in Bubikon „landen“. Danke an all die uffgestellten Mitwanderer! Hat Spass gemacht mit Euch!

  1. Januar 2023 Tourenleiter: Siegrid Faehre

Witterung:
anfangs sonnig, später leicht bewölkt, windstill und gute Sicht, super!

Statistik:
+440/- 605 Hm 3.5 Std. 11.5 km

Teilnehmende: 12