Print Friendly, PDF & Email

11. Nah-Tour, eine Halbtagestour im Naherholungsgebiet, 1. November 2022

Die heutige Nahtour beginnt am Bahnhof Bubikon. Wir laufen los Richtung Ritterhaus und wenden uns dort ab um über Dienstbach und Wihalden am Dorfrand von Bubikon entlang zum Egelsee zu gelangen.

Vom Egelsee wandern wir durch das Riedgebiet nach Barenberg. Nun folgt mein absoluter Lieblingsweg in dieser Gegend. Es ist der „Schwöstererain“. Die Aussicht in alle Richtungen ist bewundernswert. Die Natur mit der momentanen Herbstbemalung einfach toll. Mittlerweilen drückt sich die Sonne durch die Wolken und wir geniessen unsere gemütliche Tour in vollen Zügen. Bei der Bäsebeiz Schwöstererain lassen wir es uns nicht nehmen eine Glace‘ vom Hof zu schmausen. Der freundliche Bäsebeiz Besitzer gibt sich alle erdenkliche Mühe seinen Gästen bei seinem Hof mit Namen Bellvue ein wohliger Aufenthalt zu bieten. Die Sitzgelegenheiten auf der Krete bieten dem Namen Bellvue alle Ehre.

Trotz aller Gemütlichkeit und sonnigem Plätzchen irgendwann ist Schluss und wir ziehen weiter über Schlatt nach Feldbach. Wir erfreuen uns an den alten gepflegten Häusern mit den schönen Gärten. In Feldbach erwartet uns noch ein kleiner Aufstieg durch den Rebberg und weiter durch das Eichtobel bis zum Endziel der Wanderung bei der Bushaltestelle Tobel in Hombrechtikon

  1. November 2022, Tourenleiter: Brigitta Huber

Kosten:
Busbillett nach Bubikon, nur für Gäste Fr. 2.00 in die Vereinskasse

Witterung:
18 Grad, bewölkt bis sonnig

Statistik:
Strecke 9,56 km, Auf-/Abstiege 224/237 m, Wanderzeit 2 h 45 min

Teilnehmende: 8