Print Friendly, PDF & Email

Boccia und Curry, 30. September 2020

Immer bis jetzt war Boccia e Pasta das Motto dieses Anlasses. Dieses Mal ist alles anders.
Wegen des Wirtewechsels gibt’s heute anstatt Pasta Curry. Und wegen der Coronapandemie steht der Apero nicht als Buffet bereit, sondern wird jedem Gast auf einem Teller gereicht. Nicht etwa Bruschette wie „amigs“, nein, heute sind es Frühlingsrollen und andere feine thailändische Spezialitäten.

Angelo Mazzoli gibt die vereinfachten Bocciaregeln bekannt, dann wird die Gruppeneinteilung ausgelost. Wir bilden vier Dreiergruppen, so kann auf beiden Bocciabahnen gleich richtig losgelegt werden. Heute wagen sich sechs „Neulinge“ an die farbigen Kugeln, mit wechselndem Erfolg. So geht’s auch den „Routinierten“. Anfänglich bewegt sich wenig auf den Anzeigetafeln, dann aber, kurz vor dem Nachtessen, punktet ein Team gleich alle der maximal möglichen 6 Punkte.

Um 20:20 Uhr setzen wir uns an den hübsch gedeckten Tisch. Zuerst wird eine würzige Suppe serviert. Später folgen die Menüs: Masaman Curry oder Phad Med Mamuang, beides feine thailändische Gerichte. Dessert mag niemand bestellen, einen Kaffee zum Abschluss aber fast alle.

Gegen 22 Uhr wagen wir uns nochmals auf die Bahnen. Und wieder werden anfänglich nur wenige Punkte erzielt, und wieder erst spät gelingt einem andern Team auch noch einen Sechser.

Um 22:30 Uhr beschliessen wir den Abend. Herzlichen Dank an Angelo für die Betreuung und an das Wirteteam für die feinen Sachen.

  1. September 2020 Hansruedi Keller

Kosten:
Apero, Nachtessen inkl. Getränke: Fr. 56.- pro Person
Bocciabahnen: Fr. 120.- (wird von der Sektion übernommen)

Teilnehmende: 13