Print Friendly, PDF & Email

Zum Grillhüttli von Ruth und Ueli, 7. Februar 2022

Rundwanderung ab Bahnhof Bubikon

Trotz etwas ungemütlichem Wetter finden sich zehn Unverzagte beim Bahnhof ein. Vorbei am Ritterhaus, geht es auf frisch renovierter Stäge hinunter zum Schwarzwasserfall. Hier wurde auch der Grillplatz generalüberholt, wird aber heute verschmäht. Wir folgen der munter plätschernden Schwarz bis hinter die Badi. Beim Rekrutierungszentrum hat es ein Bänkli, das zur ersten Trinkpause einlädt. Nun geht es durch den Rütiwald, über die Autobahnbrücke, am Fuss eines Rebbergs vorbei, Richtung Balm. Wir erklimmen einen kleinen Rebberg und haben nun prächtige Sicht auf den Zürisee und eine weiter Pause verdient. Auf dem schmalen Höhenweg wandern wir weiter Richtung Wolfhausen. Kurz vor dem Ort nehmen wir eine sehr vermatschte Abkürzung (sorry, war keine tolle Idee!) Wir schwenken dann Richtung Egelsee. Hier hat es zum Glück grössere, relativ saubere Pfützen, in denen man den gröbsten Schlamm einigermassen von den Schuhen entfernen kann. Wir fallen beim gemütlichen Grillhüttli ein, dem dank Ueli schon verführerische Düfte entströmen. Bald sind unsere Teller beladen mit Köstlichkeiten von Grill und Buffet, und wir tafeln im inzwischen sonnigen Gewächshaus. Aperogebäck, Salate, diverse Desserts, Bier, Kaffee… Wir leben wie die Maden im Speck. Mit vollem Bauch schlendern wir zum Hüsliried.(auf der anderen Seite des temporär gestauten Seelis hause ich). Via Ried und Friedhof sind wir bald wieder beim Bahnhof. Danke für Eure gute Laune und Mithilfe! Ruth und Ueli nochmal herzlichen Dank für die grosszügige, unkomplizierte, tolle Bewirtung!!

12.Februar    Siegrid Faehre

Witterung: windig, anfangs Hochnebel, später blinzelte die Sonne ab und zu

Statistik:
+/-220 Hm       14km         3.5 Std.

Teilnehmende: 10